25. Oktober 2021
Sparen beim Handykauf: So kommst du an günstige Handy-Deals

Sparen beim Handykauf: So kommst du an günstige Handy-Deals

Handy kaputt, Konto leer. Du brauchst günstigen Ersatz, und zwar flott. Wir zeigen dir, wie du beim Smartphone-Kauf viel Geld sparen kannst.

Die Folie reisst auf, der Deckel fliegt weg und schon glänzt dir dein neues Handy entgegen: ein tolles Gefühl! Ein günstiger Handy-Deal ist da das Tüpfelchen auf dem i.

🤩 Dein aktuelles Handy: Old but gold?

via GIPHY

Dein Handy ist zwar etwas älter, funktioniert aber noch einwandfrei? Dein Portemonnaie und die Umwelt sagen: Behalt es! Das ist nicht nur gratis, sondern auch nachhaltig. In einem Smartphone stecken Rohstoffe wie Kupfer oder Aluminium und seltene Erden wie Platin oder Gold. Diese Rohstoffe zu schürfen, ist alles andere als umweltfreundlich. Wenn du dein Handy also länger nutzt, trägst du zur Reduktion deines persönlichen CO2-Fussabdrucks bei.

Manchmal führt tatsächlich kein Weg an einem neuen Handy vorbei. Die folgenden Tipps helfen dir, beim Handykauf viel Geld zu sparen.

1.   Occasionshandy: Das ultimative Schnäppchen

via GIPHY

Im Schnitt leisten wir uns alle 2 bis 3 Jahre ein neues Handy. Die Lebensdauer von Hardware und Software unserer Handys liegen allerdings bei 4 bis 5 Jahren. Mit dem Kauf eines Secondhand-Smartphones verlängerst du die Nutzungsdauer eines gebrauchten Handys. Das macht die Occasionshandys besonders nachhaltig. Ein weiterer, offensichtlicher Vorteil ist der Preis. Gebrauchte iPhones und Android-Smartphones sind günstiger als Neugeräte. Anbieter wie Revendo.ch haben sich auf Gebrauchthandys spezialisiert. Sie kaufen alte Geräte an, setzen sie auf die Werkseinstellungen zurück und bereiten sie wieder auf. Nach der Generalüberholung sind die Handys so gut wie neu. Wer sich auf Ebay, Ricardo und Tutti alte Smartphones von Privatpersonen anschaut, sollte sicherstellen, dass die Verkäufer vertrauenswürdig und die Geräte noch funktionstüchtig sind.

2.   Es muss nicht immer Apple oder Samsung sein

Wenn das Fehlen eines mattglänzenden Apfels dich nicht weiter stört, kannst du auch einen Bogen um die teuren Marken machen und einen Haufen Geld sparen. Ein Mittelklassehandy reicht für den Normalgebrauch in der Regel mehr als aus. Zu den günstigeren Handys gehören beispielsweise die Android-Geräte von OnePlus, Xiaomi («Schau-Mie») oder OPPO.

Für ca. CHF 300.00 bis CHF 400.00 gibt’s ein neues Handy, das die folgenden Anforderungen an ein solides Mittelklassenhandy erfüllt: 

          💾 Regulärer Speicher: min. 128 GB

          🧮 Prozessor: Android-8-Prozessorenkerne (Octacore)

          📱 Screenauflösung: min. 1920 x 1080 Pixel (Full-HD)

         📷 Kamera(s): min. 12 Megapixel

3.   Schon die Modelle vom Vorjahr angeschaut?

Das iPhone 12 (128 GB, 12 MP) ist mit Jahrgang 2020 das jüngste iPhone-Familienmitglied und kostet rund CHF 800.00. Das iPhone 11 (2019) mit denselben Spezifikationen kostet rund CHF 200.00 weniger. Hiervon kann man direkt eine Faustregel ableiten, die auch auf Android-Handys zutrifft: Wird ein neues Smartphone-Flaggschiff gelauncht, werden die Vorgängermodelle günstiger. Wenn du also vorhast, dir das iPhone 12 zu kaufen, machst du das vorzugsweise nach der Einführung des iPhone 13, die wahrscheinlich im September 2021 stattfinden wird. Neuere Geräte sind oft Weiterentwicklungen. Sie haben schnellere Prozessoren, leistungsstärkere Akkus und bessere Kameras. Die Fragen, die du dir stellen solltest, sind: Brauche ich das alles wirklich? Oder reicht mir das sehr leistungsstarke Flaggschiff-Modell vom Vorjahr? Wenn du die letzte Frage mit «Ja» beantworten kannst, ist das deine Gelegenheit, um ein paar Hunderternötli zu sparen.

4.   Sparen mit den abgespeckten Lite- oder Neo-Versionen

via GIPHY

Mit dem Zusatz «Lite» oder «Neo» signalisieren Hersteller wie Xiaomi oder OPPO, dass es sich um eine abgespeckte Version eines Handys handelt. Bestes Beispiel ist hier OPPO mit dem Find X3 Pro, das CHF 1200.00 kostet. Für den kleinen Bruder OPPO Find X3 Neo muss man hingegen nur zwischen CHF 600.00 und CHF 750.00 auf den Tisch legen. Im Gegensatz zu den Flaggschiff-Handys wird bei den Lite-Versionen oft mit Plastik anstelle von Aluminium gearbeitet. Und es werden weniger leistungsfähige Prozessoren und Kameras oder kleinere Screens verbaut. Die Unterschiede in der Hardware bemerkt der Otto-Normalverbraucher im Alltag kaum. Die günstigeren Materialien wirken sich aber positiv auf den Preis aus. Die Lite-Versionen sind um bis zu CHF 600.00 billiger als die Originale. Ins selbe Horn bläst Samsung mit der A-Serie, einer «Low-Budget»-Reihe mit erstaunlich guten Smartphones, die zwischen CHF 350 und CHF 450 kosten.

Auswahl zu gross? Lass dich nicht abschrecken!

Wenn du ein neues Handy suchst, hast du die Qual der Wahl. Ob Occasionshandy, No-Name-Smartphone, Vorjahres-Flaggschiff oder Lite-Version. Die Bandbreite an günstigen Angeboten ist riesig. Das Richtige ist auch für dich dabei.

Brauchst du eine Entscheidungshilfe beim Handy-Kauf? Hier geht es zum Comparis-Handy-Preisvergleich:

Jetzt Handy kaufen

Und das passende Handy-Abo findest du mit Hilfe des Comparis-Handyabo-Vergleichs hier:

Jetzt Handyabos vergleichen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.